Tischtennis-Vereinsmeister ermittelt

Marc-André Hugo und Florian Uchtmann
sind die glücklichen Sieger.

Der Freitag (04.01.2013) stand ganz im Zeichen der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften. Wenn sich über die Beteiligung mit nur 15 Teilnehmern insgesamt an zwei Altersklassen auch ein bisschen Enttäuschung breit machte, so hatten die Beteiligten allemal viel Spaß an den Ausspielungen.
Sehr schön war es auch, dass sich der ein oder andere Anfänger, die wirklich noch nicht lange Tischtennis spielen sich getraut haben.
Am Ende jeder Ausspielung erhielten die ersten drei Platzierten Medaillen und die Sieger zusätzlich für ein Jahr den begehrten Wanderpokal.

 

Schüler:
Bei den Schülern (Jahrgang 1999 und jünger) gingen sieben Teilnehmer an den Start. Wieder wurden die Meisterschaften im doppelten-K.O.-System mit anschließenden Ausspielungen der Plätze ausgetragen. Hier bestritt erwartungsgemäß Marc-André Hugo  gegen Philip Steffens das Hauptrundenendspiel, das Marc-André mit 11:4, 11:3 und 11:5 für sich entscheiden konnte.
Somit traf Philip in der Trostrunde auf Jan Osterndorff.  Davor musste Jan gegen Christian Budau spielen. Beide kämpften um den dritten Platz, den der Sieger aus dem Spiel schon Mal sicher hätte, am Ende siegte Jan knapp mit 11:9, 13:11, 9:11, 8:11 und 11:7. Damit belegte Christian einen sehr guten vierten Platz!
Philip musste nun gegen Jan spielen, was Jan überraschend deutlich mit 11:9, 11:8 und 11:6 gewann. Somit belegte Philip den dritten Platz.
Nun kam es zum ersten Finale, wenn Jan gegen Marc-André gewinnen sollte, dies war aber nicht der Fall und Marc-André gewann mit 11:3, 11:7 und 11:3. Herzlichen Glückwunsch.

 

Platzierungen:
1.
Marc-André Hugo                                          
2. Jan Osterndorff                                       
3.
Philip Steffens                                
4. Christian Budau                               
5. Lasse Scharfenbaum
6. Leon Buck
7. Birger von Thaden

 

 

 

 

Jungen:
Hier konnten also entsprechend der Altersklasse alle Jugendlichen der Jahrgänge (1996 und jünger) antreten, die aber durchaus von jüngeren Spielern unterstützt werden durfte.
Es fanden sich insgesamt acht Jugendliche in der Halle ein.
Auch hier wurden die Spiele im doppelten K.O.-System gespielt. Das Hauptrundenendspiel bestritten Florian Uchtmann und Marc-André, wobei Florian mit 11:6,11:13, 11:8, 9:11 und 11:5 knapp die Oberhand behielt. Somit musste Marc-André in die Trostrunde gehen, wo André Meyn gegen ihn mit 11:8, 11:8, 7:11 und 11:6 siegte. Somit hatte Marc-André den dritten Platz belegt. Zuvor konnte André noch über Jan Wilshusen die Oberhand halten und gewann mit 11:5, 11:9 und 11:6 was bedeutete, dass Jan den vierten Platz belegte..
Nun kam es zum ersten womöglichen Finale, denn André musste, um Vereinsmeister zu werden, zweimal gegen Florian siegen. Im ersten Finale spielte André gutes Tischtennis und konnte mit Florian gut mithalten, was er am Ende tatsächlich gewann gegen Florian mit 11:6, 7:11, 3:11, 11:9 und 12:10. Nun kam es zum letzten Finale, denn wer aus der Trostrunde kommt muss zweimal das Finale gewinnen. Im zweiten Spiel merkte man beiden Spielern an, dass sie etwas an Kraft verloren hatten und es viele kleine individuelle Fehler gab, was Florian am Ende für sich nutzen konnte mit einem 3:0 Sieg. Herzlichen Glückwunsch.

 

Platzierungen:

1. Florian Uchtmann                            
2. André Meyn                      
3. Marc-André Hugo                      
       
4.
Jan Wilshusen                      
5. Theis Ibs von Seht         
6. Philip Steffens                    
7. Lasse Scharfenbaum    

8. Leon Buck

 

Fazit:

Trotz der geringen Teilnahme, was durch Urlaub, Tagesfahrten oder einfach Vergessenheit zustande kam, hatten die Beteiligten viel Spaß am Tischtennis spielen  und zeigten viel Ehrgeiz. Ziel für das nächste Jahr ist es dann, nicht wieder Letzter zu werden.