Kreispokal Jugend

In dieser Saison fand im Jugendbereich zum zweiten Mal der Kreispokal für die Jugend statt, der im Herrenbereich schon seit Jahren ausgespielt wird. Diese Idee wurde umgesetzt, damit das Sommerloch nicht zu groß für die Jugend ist. Ein Pokalspiel unterscheidet sich zum normalen Punktspiel in so fern, dass nur drei Spieler pro Mannschaft spielen können und jeder gegen jeden spielt, d.h. das jeder drei Einzel spielt. Es werden auch keine drei Gewinnsätze gespielt, sondern vier! Desweiteren wird auch nur bis zum fünften Gesamtpunkt gespielt.  Danach steht ein Sieger fest der in die nächste Runde einzieht.

Die Tischtennisabteilung des TSV Otterndorf ging mit einer Mädchen 
und einer B-Schülermannschaft in den verschiedenen Klassen
an den Start. Da es in der Mädchen-Konkurrenz allerdings nur sechs
Meldungen gegeben hat, wird hier in einem anderen Modus gespielt.
Es wurden zwei 3er-Gruppen gebildet aus denen sich jeweils die
Gruppenersten und die Gruppenzweiten für die Endrunde qualifizieren

Unsere Mädchenmannschaft mit Aileen Kirchner, Lina Dock,
Julia Schwierzke und Svenja Thumann spielten in ihrer Gruppe gegen
den TSV Altenbruch, der mit 5:0 bezwungen wurde und dem
TSV Drangstedt, der ebenfalls mit 5:0 besiegt wurde.
Somit ging es am 18.04.2010 nach Hemmoor (Ausrichter des Pokals)
zum Halbfinale und Finale die hintereinander gespielt wurden.
Im Halbfinale wurde uns Lunestedt zugelost.
Im ersten Spiel gegen Lunestedt war Lina wohl gedanklich noch
woanders. Aileen spielte bärenstark und auch Julia bemühte sich
redlich, am Ende fehlte aber ein wenig das Glück. So stand es nach
neun Spielen 4:5 aus Otterndorfer Sicht.


3:0 Aileen

1:2 Lina

0:3 Julia

  Somit kam es danach zum Spiel um Platz 3.
Im Spiel um Platz drei fand auch Lina zumindest zeitweise wieder zu ihrem Spiel und auch Julia konnte sich einen Punkt erkämpfen. Mit ein bisschen Glück wäre vielleicht auch noch ein weiterer Sieg drin gewesen. Aileen spielte in den ersten beiden Einzel wie schon zuvor stark, musste sich im letzten Einzel dann aber doch noch geschlagen geben. Am Ende wurde die Wingst mit 5:4 bezwungen, die im Halbfinale gegen Altenbruch verloren hatten.

2:1 Aileen
2:1 Lina
1:2 Julia

Somit hatten die Mädchen den dritten Platz belegt, womit man zufrieden war.

Die erste B-Schülermannschaft mit Florian Uchtmann, Marc-Andre Hugo, Mats Jacobs und Mika Jacobs  bekamen es im Achtelfinale mit dem SC Hemmoor IV zu tun. Dieses Spiel wurde mit 5:0 gewonnen. Im Viertelfinal haben wir zu Hause den TV Schiffdorf zu Gast gehabt. Mit 5:2 konnten wir einen Heimsieg feiern. Nun ging es am 17.04.2010 in die Wingst zum Halbfinale und Finale, da in Hemmoor die Halle zu dem Zeitpunkt belegt war. Im Halbfinale haben wir das schwerste Los mit dem TSV Lunestedt zugelost bekommen. Nach einem hart umkämpften Spiel verloren die Jungs leider mit 5:4.

Florian : 2:1
Marc-Andre: 1:2
Mika: 1:2 

Im Spiel um den dritten Platz bekamen die Jungs es dann mit dem TV Loxstedt zu tun, die ihr Halbfinale gegen die Wingst verloren hat. Dieses Spiel wurde deutlich mit 5:2 gewonnen.

Florian: 3:0
Marc-Andre: 1:1
Mats: 1:1

Somit hatten die B-Schüler den dritten Platz belegt, womit man zufrieden war, wenn man bedenkt, dass sich u.a. die ersten drei aus der Kreisliga der B-Schüler qualifiziert hatten.
Bei der Siegerehrung wurde beiden Mannschaften eine Urkunde überreicht

 

 Fazit:  Insgesamt hatten sich 42 Jugend und Schülermannschaften angemeldet, was sehr erfreulich war. Den Jugendlichen hat es sehr viel Spaß gemacht und sie haben viel mitgenommen. Ich denke mal, dass diese Pokalrunde auch in den nächsten Jahren Bestand haben wird.

Jan Dolinski



B-Schüler
B-Schüler