2009:

Vier Kreismeisterschaftstitel gehen an den TSV Otterndorf

 

Am 26.09./27.09.09 fanden in Beverstedt die Kreismeisterschaften der Jugend statt.
Der TSV Otterndorf ging am Samstag mit 12 und am Sonntag mit acht Jugendlichen an den Start. Am Samstag spielten die Jungen, Mädchen, B-Schüler und B-Schülerinnen.

 

Jungen:
Bei den Jungen starteten 54 Jungen in 14 Gruppen (Jahrgänge 1992, 1993, 1994 und jünger). Bei den Jungen starteten von uns  Lukas von See und Vincent Schult.
Vincent Schult musste in der Gruppe 11 gegen Manuel Steen (Wingst), Rene Müller (Hechthausen) und Nico Besler (Cadenberge) antreten. Am Ende belegte er den zweiten Platz in der Gruppe hinter Manuel Steen (Wingst). Damit war Vincent für die Hauptrunde qualifiziert. In der Hauptrunde musste er dann gegen Markus Denker (Bokel) antreten und gewann dieses Spiel mit 3:1. Im Achtelfinale durfte Vincent dann gegen Dennis Loockhoff (TSV Altenbruch) antreten. Dieses Spiel verlor er leider mit 3:1 und schied somit aus. Im Doppel trat er zusammen mit Kevin Peters (Neuenwalde) gegen Ebeling/Aldag (Hemmoor) an. Dieses Spiel gewannen sie 3:1. Dann traten sie gegen Ortmann/v. Schnehen (Büttel-Neuenlande) an. Diese Partie verloren sie mit 3:2. Damit war Vincent komplett ausgeschieden.
Lukas von See, dessen letzte Teilnahme dies aufgrund des Alters ist, wollte noch mal den Titel holen und galt auch als Topfavorit. Ohne Mühe setzte er sich in seiner Gruppe durch und belegte den ersten Platz. In der Hauptrunde konnte er nach und nach seine Spiele gewinnen. Im Viertelfinale traf er dann auf Samukri (ATSC Cuxhaven). In diesem Spiel sah er als sicherer Sieger aus, nachdem er bereits mit 2:0 führte. Danach begann das Zittern, denn auf einmal stand es 2:2. Somit musste er in den fünften Entscheidungssatz, den er dann auch mit 11:5 für sich entscheiden konnte. Das Halbfinale gewann er ohne Mühe mit 3:0 und somit stand er im Finale. Diese bestritt er gegen Sebastian Goerke (TV Langen). Das Finale gewann er mit 3:1. Herzlichen Glückwunsch zur Kreismeisterschaft!!!

Im Doppel trat er zusammen mit Henning Mattutis (Büttel-Neuenlande) an. Ohne große Mühen kamen sie bis ins Finale, was sie ebenfalls gewannen (3:0). Somit war die zweite Kreismeisterschaft gewonnen. Nochmals herzlichen Glückwunsch!!

 

Mädchen:
Bei den Mädchen (Jahrgänge 1992, 1993, 1994 und jünger) starteten lediglich 17 Spielerinnen in fünf Gruppen. Für den TSV Otterndorf traten Lina Dock, Svenja Thumann und Aileen Kirchner an.

Svenja Thumann konnte sich in ihrer Gruppe als Zweite für die Hauptrunde qualifizieren. Da trat sie dann gegen Schwarz (Wanna) an. Dieses Spiel konnte sie mit 3:2 gewinnen. Dann musste sie im Viertelfinale gegen Jürs (TSV Altenbruch) ran, was sie mit 3:0 verlor. Somit war Svenja für diesen Tag fertig. Im Doppel konnte sie leider nicht antreten, weil es eine ungerade Zahl  war und sie keine Partnerin bekam.

Aileen Kirchner konnte sich in ihrer Gruppe ebenfalls mit dem zweiten Platz für die Hauptrunde qualifizieren. Dann trat sie im Achtelfinale gegen Wendland an  und verlor leider mit 3:0. Im Doppel trat sie zusammen mit Lina Dock (Otterndorf) an. Im Viertelfinale traten sie gegen Miles/Hilgers (BG Cuxhaven) an. Dieses Spiel gewannen sie mit 3:1. Im Halbfinale mussten sie gegen Wendland/Witt (Wanna) antreten. Dieses Spiel verloren sie mit 3:2.
Lina Dock kam aus ihrer Gruppe mit den ersten Platz heraus und trat dann gegen Schwanemann (Wanna) an. Dieses Spiel konnte sie mit 3:0 gewinnen. Nun musste sie gegen  Wendland ran, was nicht einfach werden würde, denn sie spielt in der höchsten Liga hier (Niedersachsenliga). Dieses Spiel konnte Lina durch harten Kampf und mit ein bisschen Glück am Ende mit 3:1 für sich entscheiden. Im Finale trat sie dann gegen Witt (Wanna) an. In diesem Spiel hatte sie keinerlei Probleme und konnte am Ende souverän mit 3:0 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch zur Kreismeisterschaft!

 

A-Schüler:
Bei den A-Schülern (Jahrgänge 1995, 1996 und jünger)  trat leider nur Florian Uchtmann an (B-Schüler), was ich persönlich sehr schade fand. In seiner Gruppe konnte Florian am Ende leider nur den dritten Platz belegen (1:3), womit schon sehr früh für ihn Schluss war, wobei der zweite Platz drin war! Im Doppel trat er zusammen mit Maierl (Hemmoor) an. Auch hier war im ersten Spiel gleich Schluss (2:3). Auch hier wäre mit ein bisschen mehr Konzentration mehr drin gewesen. Kopf hoch!

 

A-Schülerinnen:
Bei den A-Schülerinnen (Jahrgänge 1995, 1996 und jünger) traten Julia Schwierzke, Aileen Kirchner und Lina Dock an.

Julia Schwierzke konnte sich in ihrer Gruppe mit dem zweiten Platz für die Hauptrunde qualifizieren. Anschließend durfte sie dann im Viertelfinale gegen Beke Waller (Krempel) antreten, was sie 3:0 verlor. Im Doppel spielte Julia zusammen mit Jürs (Altenbruch). Ohne große Probleme konnten die zwei bis ins Finale vorrücken, wo sie dann auf das Otterndorfer Doppel Kirchner/Dock trafen. Dieses Duell ging am Ende zu Gunsten der beiden Otterndorferinnen mit 3:1 aus. Herzlichen Glückwunsch Aileen und Lina!

Im Einzel konnte Lina ihre Gruppe mit dem ersten Platz in die Hauptrunde verlassen. Im Viertelfinale traf sie dann auf Gall (Lunestedt), was sie souverän für sich entscheiden konnte. Im Halbfinale traf sie nun auf Jürs (TSV Altenbruch), die eine sehr unangenehme Spielerin war, wo gegen unsere Mädchen schon öfter das Nachsehen hatten. Dieses Mal leider auch Lina. Sie verlor das Spiel mit 3:1.

Im Einzel konnte sich Aileen in ihrer Gruppe souverän für die Hauptrunde qualifizieren. Sie konnte ohne große Mühe bis ins Finale vorrücken. Dort traf sie dann auf Jürs (TSV Altenbruch), die vorher Lina Dock ausgeschaltet hatte. Den ersten Satz konnte Aileen relativ souverän gewinnen, aber in den nächsten Sätzen klappte dann nicht mehr so viel und sie verlor das Spiel mit 3:1. Somit hat Aileen einen sehr guten zweiten Platz erreicht. Herzlichen Glückwunsch.

 

B-Schüler:
Bei den B-Schülern (Jahrgänge 1997, 1998 und jünger) traten vom TSV Otterndorf sieben Spieler an. Für Mathias Draskovic, Dominik Nüesch und Theis Ibs von Seht war früh Schluss. In der Gruppe belegten alle den vierten Platz. Im Doppel kamen Mathias/Dominik leider auch nicht über die erste Runde hinaus. Theis ebenso nicht mit seinem Partner aus Steinau, die gleich in der ersten Runde gegen das spätere Kreismeisterschaftsdoppel spielen mussten.

Mats Jacobs belegte in seiner Gruppe einen unglücklichen dritten Platz. Im Doppel konnte er zusammen mit Florian Uchtmann das erste Spiel nach sehr hartem Kampf mit 3:2 gewinnen. Im Viertelfinale verloren die beiden aber denkbar knapp im fünften Satz.

Marc-André Hugo (C-Schüler) sowie Mika Jacobs (C-Schüler) wollten an diesem Tag einige Erfahrung und Spielpraxis sammeln. Beide spielten an diesem Tag sehr gutes Tischtennis und konnten jeweils einen zweiten Platz in ihrer Gruppe belegen, der für das Weiterkommen in die Hauptrunde reichte. Hier verlor Marc-André  aber gleich das erste Spiel gegen Raudszus (Lunestedt) mit 0:3 Mika gegen Kathage (Bokel) ebenfalls mit 3:0. Trotz der Niederlagen konnten aber Marc-André und Mika sehr zufrieden sein mit ihrer  Leistung! Im Doppel konnten Mika und Marc-André ihre Leistung nicht abrufen, weil sie sehr von der Größe der Gegner beeindruckt waren, die ca. zwei Köpfe größer waren. Dieses Spiel verloren sie mit 3:0.

Florian Uchtmann konnte sich im Einzel souverän in seiner Gruppe mit dem ersten Platz für die Hauptrunde qualifizieren. Dort traf er dann auf Bastian Schimkat (Langen). Dieses Spiel verlor Florian leider nach hartem Kampf im fünften Satz zu elf.

 

C-Schüler:
Bei den C-Schülern (Jahrgänge 1999 und jünger) traten Marc-Andrée Hugo und Mika Jacobs an. Beide konnten in ihrer Gruppe den ersten Platz belegen. In der Hauptrunde spielten die beiden sich dann bis ins Viertelfinale vor, wo beide dann sehr starke Gegner bekamen. Marc-André spielte gegen Tobias Austein (Langen) der letztes Jahr Kreismeister wurde. Dieses Spiel verlor er eindeutig mit 3:0. Kopf hoch, super gespielt! Mika hatte im Viertelfinale ebenfalls keinen leichteren Gegner. Er musste gegen Newen Westphale (Lunestedt) spielen und verlor nach einem wirklich guten Spiel mit 3:1. Somit belegten die beiden am Ende je einen fünften Platz im Einzel. Super Leistung ihr zwei!!

Im Doppel konnten die beiden sich bis ins Halbfinale vorkämpfen wo sie dann gegen Westphale/Raudszus (Lunestedt) mit 3:0 verloren. Dies war aber auch eine super Leistung. Glückwunsch zum dritten Platz.

 

C-Schülerinnen
Bei den C-Schülerinnen (Jahrgänge 1999 und jünger) traten Katharina Grahl und Kristin Eckhoff an.  Katharina konnte sich für die Hauptrunde qualifizieren, wo sie dann aber gleich gegen die spätere Kreismeisterin  Rieke Ehmann (Krempel) mit 0:3 den Kürzeren zog.  Kristin Eckhoff konnte leider nur den dritten Platz in der Gruppe belegen. Im Doppel konnten die beiden sich nach hartem Kampf bis ins Halbfinale vorkämpfen, wo sie dann ebenfalls auf die späteren Kreismeister trafen. Dieses Spiel verloren sie mit 0:3. Herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz.

 

Fazit:
An diesem Wochenende konnten wir  vier Kreismeistertitel, einen zweiten und vier dritte Plätze nach Otterndorf holen! Damit kann man sehr zufrieden sein. Herzlichen Glückwunsch!!! Damit zeigt sich wieder, dass der TSV Otterndorf sehr gute Jugendarbeit leistet und sich dieses am Ende auch auszahlt.

Jan Dolinski

Jungen:

Lukas von See
Lukas von See

Mädchen/A-Schülerinnen:

Lina (Kreismeister, Mädchen) Lina/Aileen (Kreismeisterinnen im A-Schülerinnendoppel)
Lina (Kreismeister, Mädchen) Lina/Aileen (Kreismeisterinnen im A-Schülerinnendoppel)
Julia (Vizekreismeister im A-Schülerinnendoppel)
Julia (Vizekreismeister im A-Schülerinnendoppel)

C-Schüler:

Mika und Marc-Andre (drittplatzierte im C-Schülerdoppel)
Mika und Marc-Andre (drittplatzierte im C-Schülerdoppel)

C-Schülerinnen:

Katharina und Kristin (drittplatzierte im C-Schülerinnendoppel)
Katharina und Kristin (drittplatzierte im C-Schülerinnendoppel)