Wir über uns!

 

Seit 1934 wird der schnellste Ballsport der Welt im TSV Otterndorf gespielt. Damals galt der Tischtennissport als Winteralternative der Tennisabteilung. 1947/48 wurden sich die ersten Kreismeistertitel gesichert und 1951/52 wurde der Punktspielbetrieb aufgenommen. Immer noch war die Tischtennissparte in die Tennisabteilung integriert. Tischtennis ist im TSV Otterndorf erst seit 1977 eine eigenständige Abteilung. Der erste Vorstand wurde am 13. Mai 1977 gewählt. Damals wurde zunächst noch in der kleinen Turnhalle bei der heutigen Grundschule gespielt, erst Ende der 80er Jahre zogen wir in die Stadthalle um. Dieser Umzug war bei den stetig wachsenden Mitgliederzahlen auch unerlässlich.

 

Die Jugendarbeit spielte eine immer größere Rolle, schließlich sollten doch die Spieler von Morgen den Verein erfolgreich vertreten. Dieser wichtigen Aufgabe nahm sich zunächst einmal durch die riesengroße Unterstützung des unvergessenen Heinz Stüven Peter Sommer an, der seit dem Jahre 1968 intensiv als Übungsleiter im Jugendbereich tätig war. Er war bis 1988 Jugendwart in der Tischtennisabteilung und übergab dieses Amt dann an seine Frau Karin, die seit 1984 als Übungsleiterin tätig ist. So baute das Ehepaar Sommer die Jugendarbeit systematisch aus. Neue Motivation und Hilfe wird immer wieder durch Jugendliche gefunden, die sich als Trainer in der Jugendarbeit einsetzen oder auch Ämter im Vorstand übernehmen. Dies ist ein wichtiger Punkt damit die Abteilung auch weiterhin bestehen bleibt.

 

In den 70er und 80er Jahren wurden Jugendfreizeiten in die Wingst organisiert, bis man sich 1991 entschloss, mit den Jugendlichen auf die dänische Ostseeinsel Møn zu fahren.

 

Über sämtliche Erfolge der Tischtennisabteilung kann man selbstverständlich nicht berichten, aber ein minimaler Auszug ist möglich. Neben unzähligen Staffelmeistertiteln – in der abgelaufenen Saison allein vier – stehen diverse Kreismeister- und Bezirksmeistertitel sowie Ranglistensieger in der langen Liste der Erfolge. 1976/77 belegte unser Mädchenteam mit Ulrike Bücker (heute Goldstein), Gudrun Schröder (heute Tietjen), Ingrid Finck (heute Finck-Boguth) und Ute Sander einen unerwarteten 3. Platz bei den Landesmannschaftsmeisterschaften, 1996 wurde der Titel der Deutschen Tischtennis-mini-Meisterin durch Kristin Goldstein an die Medem geholt, 1998/99 qualifizierte sich unsere Schülerinnen-Mannschaft mit Kristin Goldstein, Jil-Katharina Mahler, Marei Goldstein, Jenny Stegemann und Hanna Schumacher gleich dreifach für den Start in der Mädchen-Niedersachsenliga (Staffelmeisterschaft der Mädchenbezirksliga, Landesmannschaftsmeisterschaft der Schülerinnen und 3. Platz bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen). In dieser höchsten deutschen Jugendspielklasse war der TSV Otterndorf bereits vier Mal vertreten, drei Mal mit einem Mädchen- und ein Mal mit einem Jungenteam (1999/2000 Kristin Goldstein, Marei Goldstein, Jenny Stegemann, Jil-Katharina Mahler, Stefanie Bieberneit; 2001/2002 Simon Baltes, Michael Baltes, Steven Petri, Filipp Esselborn; 2002/2003 Anna Janssen, Ruth Biester, Hanna Schumacher, Christiane Löhner und 2003/2004 mit einem 3. Platz in einer 12er-Staffel Anna Janssen, Jenny Stegemann, Ruth Biester, Hanna Schumacher, Christiane Löhner).

 

Bei den Kreismeisterschaften 2010 sicherte sich der TSV Otterndorf einen Titel, sowie acht zweite Plätze und einen 3.Platz und in der Saison 2010/11 konnten wir vier Meisterschaften feiern, die III.Herren in der Kreisklasse, die Mädchen in der Kreisliga, die A-Schüler in der Kreisklasse und die B-Schüler in der Kreisliga. In der Saison 2011/2012 konnte die II.Herren die Meisterschaft in der Kreisliga und die A-Schüler den Sieg im Kreispokal bejubeln. In der vorigen Saison konnten die beiden B-Schüler Mannschaften in der 1. und 2. Kreisklasse überraschend die Meisterrschaft feiern.

 

Im Jahr 2012 wurde der TSV Otterndorf 150 Jahre alt und zu diesem Anlass hat die Tischtennisabteilung ein großes Turnier nach langer Zeit wieder ins Leben gerufen. Im Mai spielten fast 50 Spieler aus Vereinen im Kreisverband Cuxhaven im Einzel und Doppel um die ersten Plätze. Durch diese tolle Resonanz soll dieses Turnier auch in Zukunft fester Bestandteil im Kalender der Tischtennisabteilung sein.

 

Seit Beginn der Breitensportveranstaltung der mini-Meisterschaften führen wir einen Ortsentscheid durch, stets in der Hoffnung, wieder fremde Kinder für unseren schönen Sport zu gewinnen, doch leider finden Jahr für Jahr nur wenige fremde Kinder an diesem Tag den Weg in die Halle.

 

Neben dem zwei Mal wöchentlich stattfindenden Training, das zurzeit in der Anfänger- und Leistungsgruppe von Jan Dolinski,Günther Haase und Florian Uchtmann geleitet wird, den vielen Punkt-, Meisterschafts- und Ranglistenspielen wird auch die Geselligkeit in unserer Abteilung groß geschrieben. Nach dem Weihnachtsturnier kurz vor Weihnachten wird das Kalenderjahr seit vielen Jahren mit einem gemütlichen Essen in unserem Vereinslokal „Da Bruno“ beendet und das neue Jahr ebenfalls mit einem Essen bei „Da Bruno“ nach den traditionsgemäß durchgeführten Vereinsmeisterschaften im Einzel an einem Wochenende im Januar begonnen. Neu wurden im April 2013 im Erwachsenenbereich die Vereinsmeisterschaften im Doppel ausgetragen, welche sehr gut von allen aufgenommen wurden und daher wird dieses Turnier auch in der Zukunft regelmäßig durchgeführt. Seit geraumer Zeit sind Grillfeten zum Saisonabschluss in den einzelnen Mannschaften fester Bestandteil des Erwachsenenbereichs und eine große Feier mit wechselnen Aktionen darf dabei auch nicht fehlen.

 

Zurzeit umfasst die Tischtennisabteilung rund 90 Mitglieder, von denen alleine rund 50 Spieler in der Sasion 2014/2015 aktiv am Punktspielbetrieb in drei Herren- (1. Bezirksklasse, 2.Bezirksklasse und 1.Kreisklasse), zwei Jungen- (Kreisliga und Kreisklasse), eine A-Schüler (Kreisklasse) und eine B-Schüler-Mannschaft (Kreisliga) teilnehmen. Dabei bildet der TSV Otterndorf im Herrenbereich eine Spielgemeinschaft mit unserem befreundeten Verein vom TSV Osterbruch. Daneben gibt es einige Hobbyspieler im Erwachsenenbereich und rund 20 Kinder, die noch nicht zum TTVN gemeldet sind sowie wenige Förderer der Abteilung.

 

Auch ist die Tischtennisabteilung des TSV Otterndorf im Internet unter http://tischtennis-otterndorf.jimdo.com/ zu finden.

 

Der heutige Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen: Abteilungsleiter: Martin Milewski, stellv. Abteilungsleiter: Jens Schulz, Kassenwart: Henry Rodiek, Jugendwart: Jan Dolinski, Schriftführerin: Sabine Hagenah und Sportwart: Markus Ernst.

 

Martin Milewski